27.07.2012 | Immobilienboom in Nordrhein-Westfalen

Deutlich mehr Verkäufe

Die Zahl der verkauften Mehrfamilienhäuser nahm um 14 Prozent zu
Bild: Hartmut910 ⁄

Der Immobilienboom in Nordrhein-Westfalen verstärkt sich weiter. Landesweit wurden im vergangenen Jahr fast 50 000 Ein- und Zweifamilienhäuser verkauft, das war ein Zuwachs um acht Prozent.

Das teilte das Innenministerium am Donnerstag in Düsseldorf mit. Die Zahl der verkauften Mehrfamilienhäuser nahm sogar um 14 Prozent zu, die der verkauften Eigentumswohnungen um elf Prozent. Diesen Trend führen Fachleute vor allem auf die Finanzkrise zurück. Laut dem neuen Grundstücksmarktbericht ziehen die Preise für Baugrundstücke an. Spitzenreiter bei den Preisen für Bauland in mittleren Wohnlagen ist die Landeshauptstadt Düsseldorf mit 480 Euro je Quadratmeter. Mehr als 300 Euro pro Quadratmeter werden auch in Köln, Bonn, Bergisch Gladbach sowie im Düsseldorfer Umland erzielt. Dagegen ist in einigen ländlichen Gebieten in der Eifel oder Ostwestfalen der Quadratmeter erschlossenes Bauland in mittleren Wohnlagen noch für unter 50 Euro zu haben.

Schlagworte zum Thema:  Nordrhein-Westfalen, Hauskauf, Immobilienkauf

Aktuell

Meistgelesen