19.04.2016 | Logivest

Logistikentwicklungen: 1,3 Millionen Quadratmeter für 2016 angekündigt

Bei den Logistikimmobilien-Entwicklungen haben laut Logivest die industriellen Nutzer einen Anteil von 58 Prozent.
Bild: Haufe Online Redaktion

Seit Anfang 2016 sind Logivest zufolge gerade einmal 460.000 Quadratmeter Logistikflächen im Bau, im ersten Quartal 2015 wurden 590.000 Quadratmeter registriert. Für die kommenden Monate sind aber bereits 1,3 Millionen Quadratmeter angekündigt. Die industriellen Nutzer haben mit 58 Prozent die Nase vorn – im Vergleichszeitraum 2015 machten sie nur 22 Prozent aus.

Diese Umverteilung geht vor allem zu Lasten des Handels, der im ersten Quartal nur für 13 Prozent (45 Prozent in 2015) der Neubauflächen verantwortlich war. Logistikdienstleister sind mit 29 Prozent der Neubauflächen dabei.

Die größte Neubauentwicklung im Jahr 2016 bisher ist laut Logivest das Distributionszentrum eines Autoherstellers im Ruhrgebiet, das mit 95.000 Quadratmeter zu Buche schlägt. Nächstgrößeres Vorhaben ist eine 47.000 Quadratmeter große Lagerhalle in Niedersachsen, ebenfalls für einen Autobauer. Eine 35.000 Quadratmeter große Multi-User-Logistikimmobilie entsteht in Hessen. Dahinter steht eine amerikanische Investment- und Entwicklungsgesellschaft. Drei weitere Logistikimmobilien zwischen 31.000 und 21.000 Quadratmetern wurden im niedersächsischen Rheinberg, im bayerischen Kirchheim-Heimstetten und in Oyten bei Bremen begonnen.

85 Prozent der Projektentwicklungen in etablierten Logistikregionen

Damit zeigt sich, dass die Neuentwicklungen 2016 mit 85 Prozent überwiegend in den etablierten Logistikregionen stattfanden. Die Spitzenposition im ersten Quartal 2016 nimmt mit 117.000 Quadratmetern Neubaufläche das östliche Ruhrgebiet ein, das damit bereits jetzt seinen Vorjahreswert übertroffen hat.

Auch die Region München hat mit knapp 64.000 Quadratmetern realisierten Projekten fast die Hälfte ihres Vorjahreswertes erreicht. Die beiden Vorjahresspitzenreiter Niederrhein und Rhein-Main folgen mit einer bis dato relativ schwachen Entwicklung. In elf der 23 Regionen sind in den ersten drei Monaten keine Neubauentwicklungen zu verzeichnen.

Lesen Sie auch:

Verdion entwickelt Logistikimmobilie für DeLaval in Hamburg

Alcaro baut 40.000 Quadratmeter spekulative Logistikfläche in Großbeeren

Fore Group baut Logistik- und Gewerbepark in Dietzenbach

VIB sichert sich weitere Grundstücke für Logistikentwicklungen bei Ingolstadt

Garbe baut neues Logistikzentrum für die Nagel-Group

Schlagworte zum Thema:  Logistikimmobilie, Projektentwicklung

Aktuell

Meistgelesen