02.09.2014 | Postbank-Studie

Kreis Vechta top in der Wertsteigerung von Immobilien

Das größte Potenzial in Niederscahsen hat Vechta
Bild: Lupo ⁄

Immobilien in Niedersachsen und Bremen sollen im Wert weiterhin steigen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Postbank. Das größte Potenzial hat demnach der Landkreis Vechta: er landete bundesweit auf Platz 27 unter 402 untersuchten Kreisen und Städten.

Einer Studie der Postbank vom Juli zufolge können in 36 Prozent der untersuchten 402 Kreise und Städte in Deutschland Immobilien mit Gewinn weiterverkauft werden.

Im Kreis Vechta könnten sich Haushalte mit geringem Einkommen im Schnitt 105 Quadratmeter Wohnraum leisten, Durchschnittsverdiener 179 Quadratmeter. Das teilte die Postbank am Montag bei der Vorlage der Studie "Wohneigentum 2014" mit.

In drei von vier Regionen Niedersachsens und Bremen sei auch für Haushalte mit geringerem Einkommen der Kauf eines Hauses von mindestens 100 Quadratmetern finanzierbar.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen