09.11.2015 | RICS

43 Prozent der Investoren sehen Markt für Gewerbeinvestments auf dem Höhepunkt

43 Prozent der Investoren sehen den deutschen Markt für Gewerbeimmobilien auf dem Höhepunkt
Bild: Dieter Schütz ⁄

In Deutschland empfinden 65 Prozent der Investoren Gewerbeimmobilien als derzeit teuer. 43 Prozent der Befragten sind der Ansicht, der Markt befände sich auf einem Höhepunkt im Zyklus. Das sind die zentralen Aussagen einer Umfrage des Berufsverbands The Royal Institution of Chartered Surveyors (RICS) für das dritte Quartal 2015. 

Der Occupier Sentiment Index (OSI), der die Nachfrage nach Mietflächen, die Verfügbarkeit von Mietflächen und Anreizpakete der Vermieter für potenzielle Mieter berücksichtigt, bleibt mit plus 19 positiv, auch wenn der aktuelle Wert etwas unter plus 26 aus dem zweiten Quartal liegt.

Die Mieternachfrage hat sich in allen Marktbereichen (Büro,  Industrie und Einzelhandel) erhöht, wobei Büroimmobilien den stärksten Anstieg für das zweite Quartal in Folge verzeichnen.

Es ist davon auszugehen, dass die Mieten in allen Marktsegmenten über die nächsten drei und zwölf Monate steigen werden. Hier wird erwartet, dass die Premium-Marktbereiche die stärksten Steigerungen verzeichnen werden.


Investmentmarkt Deutschland

Der Investment Sentiment Index (ISI), der die Ergebnisse zur Investorennachfrage mit dem Angebot an zum Verkauf stehenden Immobilien und Erwartungen zum Immobilienpreis kombiniert, zeigt mit plus 46 an, dass die Steigerung weiterhin mit hohem Tempo voranschreitet. Die Investorennachfrage hat im gesamten Markt stark zugenommen.

Das Angebot an Immobilien, die zum Verkauf stehen, ist im Quartal gesunken und damit setzt sich die Entwicklung fort, die in allen Surveys seit Beginn der Erhebung auch im dritten Quartal 2014 zu beobachten war. Daher erwartet der Verband, dass die Kapitalwerte in allen Bereichen kurzfristig wie auch im kommenden Jahr steigen werden.

Schlagworte zum Thema:  Investor

Aktuell

Meistgelesen