10.11.2014 | LBS Baden-Württemberg

Jedes zweite Wohngebäude ist über 40 Jahre alt

Energetische Modernisierungen sind bei vielen Häusern angesagt
Bild: SBV Solingen

Mehr als die Hälfte der rund 19 Millionen Wohngebäude in Deutschland ist nach Angaben des Statistischen Bundesamtes älter als 40 Jahre. Entsprechend groß ist der Modernisierungsbedarf. Laut "Hausbesitzertrend 2014", einer Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) im Auftrag der LBS, hält jeder dritte Immobilienbesitzer sein Haus für renovierungsbedürftig.

Insgesamt 14 Prozent der befragten Hausbesitzer schätzen den Energieverbrauch ihres Eigenheims als "hoch" oder sogar "sehr hoch" ein. Abhilfe könnten energetische Modernisierungen schaffen.

Berechnungen der Deutschen Energieagentur haben dabei ergeben, dass ein Vier-Personen-Haushalt im Jahr 2012 knapp 100 Euro mehr pro Monat für Wärme aufwenden musste als noch im Jahr 2.000 - das ist ein Kostenanstieg um 88 Prozent.

Laut Hausbesitzertrend haben acht Prozent aller Befragten im vergangenen Jahr mindestens eine energetische Modernisierungsmaßnahme ausgeführt, jeweils neun Prozent planen für 2014 oder 2015 Modernisierungsarbeiten.

Für die Umfrage wurden bundesweit über 1.700 Hausbesitzer befragt.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Wohnimmobilien

Aktuell

Meistgelesen