06.02.2013 | Feri/VGF

Investments in geschlossene Fonds gehen um 35 Prozent zurück

Die Bafin hat 2012 rund 27 Prozent weniger geschlossene Fonds als 2011 gestattet
Bild: Bafin

Der Anteil der Privatanleger an den Investitionen in geschlossene Fonds ist 2012 gegenüber dem Vorjahr um 35 Prozent zurückgegangen: Dem VGF zufolge wurden 4,5 Milliarden Euro Eigenkapital investiert. Der Gesamtmarkt verzeichnet einen Rückgang um 23 Prozent (2011: 5,85 Mrd. €).

Der VGF Verband Geschlossene Fonds hatte die Branchenzahlen für das Jahr 2012 in Frankfurt am Main vorgestellt. Danach investierten private Anleger insgesamt 3,14 Milliarden Euro. Von institutionellen Investoren wurden 1,36 Milliarden Euro in geschlossene Fonds investiert.

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen (BaFin) hat im Vorjahr insgesamt 190 geschlossene Fonds gestattet und damit rund 27 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum 2011 (262). Das ist ein Ergebnis der aktuellen Analyse von Feri EuroRating Services.

"Die Unsicherheiten im vergangenen Jahr bezüglich der geplanten Regulierung durch die AIFM-Richtlinie dürften einen hohen Anteil am Rückgang gestatteter Fonds haben", sagt Wolfgang Kubatzki, Mitglied der Geschäftsleitung der Feri EuroRating. Die Summe des prospektierten Eigenkapitals aller Anlageklassen verringerte sich dabei um 35 Prozent von 6,4 Millionen Euro auf 4,2 Millionen Euro.

Privatanleger stellen 70 Prozent des gesamten investierten Eigenkapitals

Immobilienfonds haben mit 22 Prozent im Vergleich am wenigsten verloren und konnten ihren Marktanteil am Eigenkapitalvolumen aller Anlageklassen auf 55 Prozent steigern (2011: 45,4 Prozent). Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 66 Immobilienfonds mit einem Eigenkapitalvolumen von 2,28 Millionen Euro aufgelegt. Im Vorjahresquartal waren es 76 Fonds mit einem Eigenkapital von 2.92 Millionen Euro.

Privatanleger stellten im Vorjahr 70 Prozent des gesamten investierten Eigenkapitals (2011: 82 Prozent). Dagegen steigerten institutionelle Investoren ihr Engagement um 31 Prozent. Ihr Anteil am gesamten investierten Eigenkapital lag 2012 bei 30 Prozent (2011: 18 Prozent).

Immobilien waren auch in 2012 die beliebteste Anlageklasse bei den geschlossenen Fonds. Mit 2,05 Milliarden Euro halten Immobilienfonds mit Objekten in Deutschland einen Anteil von 46 Prozent am gesamten investierten Eigenkapital (2011: 38 Prozent). Immobilienfonds mit Objekten im Ausland kamen mit 730 Millionen Euro 2012 auf einen Marktanteil von 16 Prozent (2011: 14 Prozent).

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Immobilienfonds, Geschlossene Immobilienfonds

Aktuell

Meistgelesen