07.04.2017 | Savills

Studie: Investitionen in Fachmärkte steigen um 181 Prozent

Fachmärkte stehen auch weiterhin hoch im Kurs bei Investoren
Bild: SGBD Deutschland GmbH

Im ersten Quartal 2017 wurden in Deutschland Savills zufolge Handelsimmobilien für 2,77 Milliarden Euro gehandelt, acht Prozent mehr als in den ersten drei Monaten 2016. Getrieben wird der Markt von Fachmarktzentren: Hier sind die Investitionen um 181 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal gestiegen. 711 Millionen Euro, ein Viertel des gesamten Transaktionsvolumens, ist damit in dieses Immobiliensegment geflossen.

Damit habe sich das Investmentvolumen von Fachmarktzentren gegenüber dem ersten Quartal 2016 fast verdreifacht, sagt Jörg Krechky, Director und Head of Retail Investment Germany bei Savills. „Wir rechnen damit, dass Fachmarktzentren im weiteren Jahresverlauf in der Gunst vieler Investoren steigen“, so Krechky.

In anderen Segmenten waren im ersten Quartal 2017 gegenüber dem Vorjahresquartal laut Savills kaum Zuwächse zu verzeichnen. Das Transaktionsvolumen mit Geschäftshäusern in Toplagen stagnierte sogar. Auch die Spitzenmieten stagnieren. 904 Millionen Euro wurden hier auf Vorjahresniveau investiert. Bei Shopping-Centern (minus 22 Prozent) und Kauf- beziehungsweise Warenhäusern (minus 95 Prozent) waren starke Rückgänge zu verzeichnen. Das ist laut Savills dem sehr geringen Angebot an Core-Objekten geschuldet. „Die Nachfrage nach gut positionierten und strukturierten Centern mit einem attraktiven Einzugsgebiet ist unverändert hoch“, sagt Krechky. Die Investoren prüften noch intensiver und agieren noch selektiver.

Dieses wählerische Verhalten spiegelt sich auch in der Standortwahl wider. Der Anteil der A-Städte am Handelstransaktionsvolumen ist im ersten Quartal deutlich gestiegen. Die Transaktionen in den sieben größten Immobilienmärkten machten im ersten Quartal 36 Prozent des Gesamtvolumens aus. Im ersten Quartal 2016 waren es 30 Prozent, im Gesamtjahr 2016 sogar nur 24 Prozent.

CBRE sieht trotz steigendem Anlagedruck und sinkenden Renditen noch keinen Anlass zur Sorge: Im Zehnjahresschnitt stehe der Markt gut da. Matthias Pink, Director und Head of Research bei Savills Germany, rechnet für den weiteren Jahresverlauf mit einer anhaltend hohen Investmentaktivität bei Handelsimmobilien. Seiner Ansicht nach könnte es jedoch zu einem weiteren leichten Renditerückgang bei Fachmarktzentren und Lebensmittelmärkten kommen.

Schlagworte zum Thema:  Fachmarkt

Aktuell
Meistgelesen