16.05.2014 | ZIA

Immobilienwirtschaft erwartet Umsatzplus von acht Prozent

Auch die Zahl der Mitarbeiter soll erhöht werden
Bild: Haufe Online Redaktion

Die deutsche Immobilienwirtschaft erwartet für 2014 ein Umsatzplus von acht Prozent. 67 Prozent der Branchenunternehmen sehen dem Zentralen Immobilien Ausschuss (ZIA) zufolge die aktuelle wirtschaftliche Entwicklung positiv. 33 Prozent erwarten eine Seitwärtsbewegung.

Kein Unternehmen geht von einer negativen Entwicklung in diesem Jahr aus. Zudem sollen neue Mitarbeiter eingestellt werden: Die Zahl der Arbeitnehmer soll um ein Prozent steigen. In der Immobilienwirtschaft arbeiten derzeit 2,8 Millionen Beschäftigte.

Mit einer Bruttowertschöpfung von 434 Milliarden Euro, was laut ZIA einem Anteil von knapp 19 Prozent der gesamten Bruttowertschöpfung in Deutschland entspricht, ist die Immobilienwirtschaft einer der größten Wirtschaftszweige in Deutschland.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Immobilienverband

Aktuell

Meistgelesen