18.10.2016 | Deutsche-Hypo-Index

Immobilienklima hellt im Oktober deutlich auf

Die gefühlte Lage auf dem deutschen Immobilienmarkt stimmt mit der Immobilienkonjunktur überein, wie der Deusche-Hypo-Index zeigt.
Bild: Corbis

Die deutschen Immobilienexperten schätzten bei der Oktoberbefragung für den Deutsche-Hypo-Index die Lage so gut ein wie lange nicht: Der Wert für das Immobilienklima stieg gegenüber September um 6,5 Prozent auf 143,6 Punkte. Dazu hat laut Deutsche-Hypo-Chef Andreas Pohl das positive Resumee nach der Expo Real einen großen Beitrag geleistet. Mit einem Plus von 3,9 Prozent gab es 2015 eine solche Stimmungssteigerung jedoch nicht.

Es bleibe aber abzuwarten, ob diese Euphorie nur von kurzer Dauer sein wird oder das Immobilienklima weiter steige, so Pohl.

Neue Höchstwerte in allen Segmenten

Die höchste Steigerung im Deutsche-Hypo-Index zeigt das Büroklima mit einem Plus von 9,5 Prozent auf 146,3 Zählerpunkte – laut Deutsche Hypo ein neues Allzeithoch, denn über der 140-Punkte-Marke lag das Büroklima zuletzt im Mai 2011. Im August war in diesem Segment anscheinend Sommerflaute. Mit 150,3 Zählerpunkten (plus 6,5 Prozent) erreicht das Logistikklima einen Jahreshöchstwert. Nur im März 2015 wurde mit 153 Zählerpunkten ein höherer Wert registriert.

Wohnklima nur mit geringem Zuwachs

Beim seit Ende 2015 erhobenen Hotelklima wird mit 144,7 Zählerpunkten (plus 6,6 Prozent) ein absoluter Höchstwert verzeichnet. Mit einem Plus von 5,6 Prozent steht das Handelsklima bei 123,5 Zählerpunkten, bleibt aber weiterhin auf dem letzten Platz. Eine vergleichsweise unspektakuläre Entwicklung ist beim Wohnklima erkennbar. Mit einem soliden Zuwachs von 0,8 Prozent auf 164,3 Zählerpunkte führt es unangefochten weiter das Ranking an.

Immobilienkonjunktur mit Bestwert

Die Immobilienkonjunktur kann im Oktober 2016 zum dritten Mal in Folge einen Anstieg verzeichnen. Mit einem leichten Plus von 0,9 Prozent klettert der Kompositindikator auf 283,5 Indexpunkte und erzielt damit ein neues Allzeithoch.

Demnach stimmt auf dem deutschen Immobilienmarkt die gefühlte Lage derzeit sehr gut mit der tatsächlichen Ist-Situation überein.

Schlagworte zum Thema:  Immobilienkonjunktur, Expo Real

Aktuell

Meistgelesen