16.03.2015 | Fondsbörse Deutschland

Immobilienfonds mit 247 Transaktionen größtes Anlagesegment am Zweitmarkt

Die durchschnittlich erzielten Kurse der Immobilienfonds stiegen um 7,83 Prozentpunkte
Bild: © Natalia Merzlyakova - Fotolia.com

Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG verzeichnete im Februar einen deutlichen Anstieg des nominalen Handelsvolumens auf dem Zweitmarkt geschlossener Fonds um 78,51 Prozent auf 18,75 Millionen Euro. Immobilienfonds bleiben mit 247 Transaktionen, einem Umsatz von 9,34 Millionen Euro und einem Anteil von 49,82 Prozent das größte Anlagesegment.

Der Monatsumsatz bei den Immobilienfonds liegt damit im Februar über dem durchschnittlichen Monatsvolumen des Vorjahres in Höhe von 8,79 Millionen Euro.

Die durchschnittlich erzielten Kurse der Immobilienfonds stiegen im Februar wieder um 7,83 Prozentpunkte auf 55,88 Prozent, nachdem sie in den vergangenen Monaten stetig gesunken waren.

Nach den verhaltenen Januarumsätzen auf dem Zweitmarkt erfreut der sprunghafte Anstieg der Handelsumsätze im Februar. Das nominale Handelsvolumen über alle Anlageklassen stieg  um 78,51 Prozent gegenüber dem Vormonat auf 18,75 Millionen Euro (Januar: 10,50 Millionen Euro). Für private und institutionelle Akteure wurden 462 Transaktionen realisiert.

Der Durchschnittskurs über alle Anlageklassen stieg von 43,31 Prozent im Januar auf 44,06 Prozent im Februar und zeigte sich damit stabil.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Immobilienfonds

Aktuell

Meistgelesen