16.06.2014 | Geschlossene Immobilienfonds

Zweitmarkt: WestFonds erzielt Rekord-Kurs

Der WestFond hat in ein Einkaufszentrum in Heidelberg investiert.
Bild: Haufe Online Redaktion

Der monatliche Durchschnittskurs der geschlossenen Immobilienfonds ist im Mai um 24 Prozentpunkte auf 64,6 Prozent gestiegen. Grund für diese Zunahme war insbesondere ein Rekordkurs des WestFonds BI-Fonds 3. Das geht aus einem Bericht der Handelsplattform Zweitmarkt.de hervor.

Auf der Handelsplattform der Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG wurden im Mai über alle Anlageklassen höhere Durchschnittskurse erzielt. Immobilienfonds machten mit 9,4 Millionen Euro etwas mehr als zwei Drittel des Handelsumsatzes aus. Der Durchschnittskurs bei den Immobilienfonds notierte bedingt durch den mit dem WestFonds BI-Fonds 3 erzielten Rekordkurs deutlich über dem bisherigen Jahresmittel von 50,6 Prozent. Der 1972 emittierte Fonds investierte in ein Einkaufszentrum in Heidelberg und erzielte bereits in den vergangenen Jahren immer wieder hohe Zweitmarktkurse. „Fonds, die mit solch hohen Kursen gehandelt werden, sind allerdings die Ausnahme, nicht die Regel“, kommentiert Alex Gadeberg, Vorstand der Fondsbörse Deutschland.

Schlagworte zum Thema:  Bilanz, Immobilienfonds

Aktuell

Meistgelesen