Das Analyseunternehmen Bulwiengesa wird künftig mit der Geomap GmbH zusammenarbeiten. Die Leipziger Gesellschaft betreibt eine Online-Datenbank für die Recherche am Immobilienmarkt. Im Mittelpunkt sollen die Themen Datenerhebung, Datenrecherche und Datenverwertung stehen.

Bulwiengesa und Geomap bieten künftig eine neue interaktive Angebotsdatenanalyse in Riwis online, einem Informationsservice von Bulwiengesa für Immobilien und Immobilienmärkte, an. Riwis umfasst nach Angaben von Bulwiengesa rund zehn Millionen Informationen zu mehr als 100.000 Objekten.

Daten von Mieten und Kaufpreisen bis Info zu Bauträgern und Entwicklern

Riwis-Nutzer können durch die Kooperation eine konfigurierte Version von Geomap aufrufen. Anhand verschiedener Filter und räumlicher Auswahl können Miet- und Kaufpreisangebote des Wohnungsmarktes bis auf Stadtteilniveau abgerufen werden. Außerdem zeigen thematische Karten und dynamische Charts Kauf- und Mietpreisentwicklungen. Neben Verkaufs- und Vermietungsdaten stehen Informationen wie sozioökonomische Daten, Sonderkarten, Marktberichte und eine Aufstellung aktiver Bauträger und Projektentwickler zur Verfügung.

"Umfangreiche Datenanalysen spielen heutzutage eine wichtige Rolle bei Transaktionen und unternehmensrelevanten Entscheidungen." Marco Hoffmann, Geschäftsführer Geomap GmbH

"Die Angebotsdaten von Geomap sind eine sinnvolle Ergänzung unseres Datenbestandes", ergänzt Thomas Voßkamp, Vorstandsmitglied der Bulwiengesa AG. "Damit können unsere Nutzer künftig selbst schnelle Analysen der Angebotsdaten vornehmen."

Lesen Sie auch:

Datenmanagement: Besser smart als big

Immobiliendaten: PwC forscht mit Evana zu künstlicher Intelligenz