22.03.2013 | Bauwirtschaft

ifo-Index für Bauhauptgewerbe erreicht im März neuen Rekord

Deutsche Bauunternehmen sind der Eurokrise zum Trotz weiter bester Laune
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Der ifo-Index für das Bauhauptgewerbe stieg im März auf den höchsten Wert seit der Wiedervereinigung, trotz eines kleinen Rückgangs bei den Zukunftserwartungen.

Deutsche Bauunternehmen sind der Eurokrise zum Trotz weiter bester Laune, auch wenn die Hochstimmung der Firmenchefs jetzt einen kleinen Knick bekam. In einer Branche ist aber selbst davon kaum etwas zu spüren: Der Bau erlebt gerade eine Blütezeit.

"Es wird viel gebaut", sagte ifo-Volkswirt Klaus Wohlrabe. Und paradoxerweise ist das eine Folge der Eurokrise: "Weil die Zinsen gerade so niedrig sind, bauen sich die Leute Häuser". Für die Branche sei das Investitionsklima derzeit sehr gut.

Schlagworte zum Thema:  Bauhauptgewerbe, Bauwirtschaft

Aktuell

Meistgelesen