| Marktanalyse

Hotelmarkt: Bis Ende 2015 entstehen 160.000 Quadratmeter Fläche

Der Frankfurter Hotelmarkt (hier das Adina Hotel) führt das Feld in diesem Jahr an.
Bild: Adina Hotels

Wenn bei der Realisierung von Hotelprojekten in den Top 7-Standorten alles nach Plan läuft, dann werden am Ende dieses Jahres etwa 160.000 Quadratmeter Fläche hochgezogen worden sein – geringfügig mehr als 2014. Das ergab eine Recherche von Hochtief Projektentwicklung.

Das Unternehmen bediente sich dabei eigener Datenerhebungen und externer Studienergebnisse. Überraschend ist es laut Hochtief, dass es trotz tendenziell steigender Übernachtungszahlen im Vergleich zum Vorjahr mit damals rund 158.000 Quadratmetern nur eine geringfügige Steigerung gibt. Dafür hätten sich aber die „Kräfteverhältnisse“ zwischen den Top 7 verschoben.

Frankfurt führt das Feld mit nahezu 49.000 Quadratmetern und nicht ganz einem Drittel der gesamten ermittelten Fläche an. Das sah im Jahr zuvor noch ganz anders aus: Da erhielt die Stadt am Main für fast 30.000 Quadratmeter nur die Bronzemedaille. In Berlin werden 2015 knapp 43.000 Quartmeter fertiggestellt. Die Bundeshauptstadt muss damit ihre Spitzenposition aus dem Jahr 2014 räumen – da waren ein wenig mehr als 56.000 Quadratmeter. Auf dem dritten Platz liegt in diesem Jahr München, mit 36.000 Quadratmetern. Damit konnte sich die bayerische Metropole im Vergleich zu 2014 mit 27.000 Quadratmetern um einen Rang verbessern.

Schlagworte zum Thema:  Hotelmarkt, Marktanalyse

Aktuell

Meistgelesen