In Deutschland wurden seit Jahresbeginn 1,15 Milliarden Euro in Hotelimmobilien investiert. Bild: Project Photos GmbH & Co. KG

Hotelinvestmentmarkt: Mit dem stärksten Auftaktquartal seit Aufzeichnungsbeginn ist Deutschland erstmalig zum größten Hotelinvestmentmarkt in ganz Europa aufgestiegen. Seit Jahresbeginn wurden 1,15 Milliarden Euro in Hotelimmobilien investiert, ein Plus von 55 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Analyse des Immobiliendienstleisters CBRE. Europaweit sah die Entwicklung anders aus.

Bereits 2016 war für den Hotelmarkt laut mehreren Studien ein Rekordjahr. Hohe Renditen können sich Investoren vor allem bei Budget- und Luxushotels erhoffen.

Europaweit sah die Entwicklung auf dem Hotelmarkt jedoch anders aus. Wie aus der Untersuchung von CBRE ebenfalls hervorgeht, lag das Investitionsvolumen im ersten Quartal auf dem europäischen Hotelmarkt bei 3,92 Milliarden Euro – das war ein Minus von 14 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Hotelinvestmentmarkt: Entwicklung auch in Italien und Spanien positiv

Vor allem Frankreich verzeichnete mit einem Rückgang von 87 Prozent einen Einbruch des Hotelinvestmentmarkts. Diesem Negativtrend konnten sich neben Deutschland auch Spanien und Italien widersetzen. Im Vergleich zum ersten Quartal des Vorjahres legte das Investitionsvolumen in Italien um 48 Prozent zu, auf ein im Verhältnis zu anderen Ländern noch immer eher niedriges Niveau von 229 Millionen Euro. Der spanische Markt wuchs um 24 Prozent auf 564 Millionen Euro. In Großbritannien stagnierte das Hotelinvestment angesichts des Brexit.

Hotelmarkt: Investoren kaufen vermehrt Projektentwicklungen

„In Deutschland sind Hotelinvestoren zunehmend bereit, in Projektentwicklungen zu investieren, um sich trotz des Risikos, die Projektentwicklungen mit sich bringen, die attraktivsten Lagen sichern zu können.“ Armin Bruckmeier, Head of Corporate Hotels Brokerage Germany & CEE bei CBRE.

„Die Spitzenrenditen für Core-Produkte in erstklassigen Lagen in Deutschland liegen weiterhin bei 4,5 Prozent, Ausreißer nach unten nehmen jedoch zu“, sagt Olivia Kaussen, Head of Hotels Germany bei CBRE.

Schlagworte zum Thema:  Hotelmarkt, Investment, Projektentwicklung

Aktuell
Meistgelesen