| CBRE

Hongkong ist teuerste Shopping-Destination der Welt

Hongkong führt die Rangliste mit Einzelhandelsmieten weiter an
Bild: Haufe Online Redaktion

Nach Angaben des Immobiliendienstleisters CBRE ist Hongkong die weltweit teuerste Einzelhandelsdestination. Grund sind beträchtliche Tourismusströme und der anhaltende Anstieg des inländischen Wohlstands, der die Nachfrage nach Mode- und Luxusgütern anheizt.

Die CBRE-Rangliste der weltweiten Einzelhandelsspitzenmieten verzeichnete im ersten Quartal 2012 im Vergleich zum Vorjahresquartal nur geringe Änderungen. Hongkong führt die Rangliste mit Einzelhandelsmieten von 41.592 US-Dollar pro Quadratmeter jährlich weiterhin an. New York behielt die zweite Position mit 26.641 US-Dollar pro Quadratmeter jährlich. Beide Städte verzeichneten im Quartalsvergleich deutliche Steigerungen bei den Einzelhandelsmieten.

Auch die restlichen fünf Spitzenplätze blieben unverändert: Sydney (11.969 US-Dollar pro Quadratmeter jährlich) auf Platz drei, gefolgt von Tokio (11.033 US-Dollar pro Quadratmeter jährlich) und London (10.290 US-Dollar pro Quadratmeter jährlich). Die deutschen Städte München und Frankfurt belegen mit 320 Euro beziehungsweise 300 Euro pro Quadratmeter monatlich die Plätze 17 und 19.

Weltweit stiegen die Einzelhandelsmieten im ersten Quartal 2012 im Quartalsvergleich insgesamt um moderate 0,8 Prozent. Nord- und Südamerika gaben im ersten Quartal 2012 mit einem Wachstum von 3,4 Prozent im Quartalsvergleich bei den Einzelhandelsmieten den Ton an.

Schlagworte zum Thema:  Einzelhandel, Marktanalyse

Aktuell

Meistgelesen