06.10.2015 | SQM

Handelsimmobilienreport Münster: Shopping-Center sorgt für Aufschwung

Der Handelsimmobilienreport wurde auf der Expo Real vorgestellt.
Bild: Wirtschaftsförderung Münster GmbH

Im Jahr 2004 wurde in Münster das Shopping-Center "Münster Arkaden" eröffnet. Laut dem auf der Expo Real von der Wirtschaftsförderung Münster und dem Immobilienberater SQM Property Consulting vorgestellten Handelsimmobilienreport Münster hat dies einen intensiven städtebaulichen Prozess in Gang gesetzt und das Interesse von Investoren und Handelsunternehmen nachhaltig gestärkt.

Noch bis vor zehn Jahren spielte sich das Handelsleben in Münster (300.000 Einwohner) der Studie zufolge vornehmlich in drei Einkaufsstraßen ab: in der Salzstraße, in der Ludgeristraße und auf dem Prinzipalmarkt.

Im Vergleich zu damals besteht die City laut der Untersuchung heute aus einem stark verzweigten Netz von gut bis sehr gut frequentierten Wegen. Dies schlage sich in überdurchschnittlichen Kaufkraft- (106,5), Zentralitäts- (131,7) und Umsatzkennziffern (140,2) nieder. Die monatlichen Nettokaltmieten in A-Lagen lägen zwischen 80 und 180 Euro pro Quadratmeter. In B-Lagen reiche die Spanne von 30 bis 65 Euro pro Quadratmeter.

Des Weiteren spreche auch die Zunahme an Verkaufsflächen auf 178.249 Quadratmeter für den Aufschwung, zumal zusätzliche Flächen in den nächsten Jahren in und um den Neubau des Hauptbahnhofs entstehen würden.

Schlagworte zum Thema:  Handelsimmobilien, Expo Real, Shopping-Center

Aktuell

Meistgelesen