25.11.2015 | Mietspiegel

Hamburg: Mieten steigen im Schnitt um rund sechs Prozent

Für den Mietspiegel relevant waren etwa 530.000 der mehr als 930.000 Hamburger Wohnungen
Bild: Verena Münch ⁄

Die Hamburger Mieten sind seit 2013 um 6,1 Prozent gestiegen. Mieter müssen aktuell pro Monat und Quadratmeter durchschnittlich 8,02 Euro Kaltmiete zahlen, wie der Mietspiegel der Hansestadt zeigt. Das ist gegenüber dem Zeitraum von 2011 bis 2013 ein Anstieg des Quadratmeterpreises von noch einmal 0,46 Euro.

Die Mieten stiegen damit 0,4 Prozentpunkte stärker als noch zwischen 2011 und 2013 und liegen deutlich über der allgemeinen Preisentwicklung in Höhe von 1,5 Prozent.

Für den Mietspiegel relevant waren etwa 530.000 der mehr als 930.000 Hamburger Wohnungen.
Erfasst wurden den Angaben zufolge nur Mieten, die innerhalb der vergangenen vier Jahre erhöht oder neu vereinbart worden seien. In 44 Prozent aller Fälle habe es sich um Neuvermietungen gehandelt.

Schlagworte zum Thema:  Mietpreis, Mietspiegel, Hamburg

Aktuell

Meistgelesen