| Concept Bau

Dreiviertel der Deutschen halten "Green Living" für das Wohnkonzept der Zukunft

Grüne Dachterrassen sind im Kommen
Bild: Peter Schmidt

75,3 Prozent der Deutschen sehen Green Living als Wohnkonzept der Zukunft an. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage des Bauträgers Concept Bau. Mehrgenerationenhäuser und Urban Living sehen 61,3 Prozent im Kommen. 35,9 Prozent sehen im Sharing ein zukunftsorientiertes Konzept.

Auch die Themen Umwidmung von Bürogebäuden zu Wohnunterkünften ( 44,2 Prozent) und das All-Inclusive-Wohnen (39,1 Prozent) werden den künftigen Immobilienmarkt prägen.

Green Living bezeichnet die ressourcenschonende Nutzung von Wohnimmobilien. Dazu zählt neben Solaranlagen auf dem Dach und Wärmedämmung auch die Einrichtung eines Dachgartens. Aufgrund des wachsenden Bewusstseins für Umweltfragen, aber auch aufgrund strengerer Richtlinien beim Bau von Immobilien, sehen viele diesen Trend auch in den nächsten Jahren.

Rückkehr der Mehrgenerationenhäuser

Während es früher üblich war, dass Menschen aus verschiedenen Generationen gleichzeitig ein Haus bewohnten, ist dieses Konzept im Zuge der Industrialisierung aus der Mode gekommen. Heute leben in großen Städten wie Berlin oder München über 50 Prozent der Einwohner in Single Haushalten. Entgegen diesem Trend glaubt die Mehrheit der Befragten, dass Mehrgenerationenhäuser in Zukunft wieder eine größere Rolle spielen werden.

Zum Teilen bereit

Beim Sharing teilen sich die Bewohner Gemeinschaftsflächen und -räume, die nicht von jedem im Alltag gebraucht werden. Extras wie Kino, Sauna oder Dachterrasse sind für einzelne Bewohner kostenintensiv, bleiben aber einen Großteil der Zeit ungenutzt.

Das Teilen dieser Bereiche bietet die Möglichkeit, diesen Nachteil zu überwinden. Obwohl Sharing noch ein relativ junger Trend auf dem Immobilienmarkt ist, halten es bereits 35,9 Prozent der Deutschen für ein zukunftsorientiertes Wohnkonzept.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Wohnimmobilien

Aktuell

Meistgelesen