16.04.2013 | ImmobilienScout24/Interhyp

Glaube an weitere Wertsteigerung von Immobilien ungebrochen

Auch Eigennutzer glauben mehrheitlich an eine Wertsteigerung ihrer Immobilie
Bild: MEV Verlag Germany

Die Zuversicht in den Wertzuwachs von Immobilien ist ungebrochen. Das zeigt das Immobilienbarometer von Interhyp und ImmobilienScout24. Demnach rechnet etwa jeder zweite Kaufinteressent (47 Prozent) mit einem Wertzuwachs, der die Inflation ausgleicht.

Befragt wurden rund 3.700 Kaufinteressenten. Vor allem Kapitalanleger erwarten in der Mehrheit eine Wertsteigerung im Bereich der Inflation (66 Prozent), zehn Prozent erwarten sogar einen höheren Wertzuwachs und nur fünf Prozent glauben an einen Wertverlust.

Auch die Mehrheit der Eigennutzer glaubt an eine Wertsteigerung: 42 Prozent rechnen mit einem Inflationsausgleich, sieben Prozent mit höheren Steigerungen. Allerdings rechnet jeder zehnte (11 Prozent) auch mit Verlusten. Bemerkenswert ist, dass jeder fünfte Eigennutzer gar nicht an der Wertentwicklung seiner Immobilie interessiert ist (21 Prozent), im Vergleich zu nur sieben Prozent der Kapitalanleger.

Insgesamt zeigt die Umfrage, dass die Menschen von den Preissteigerungen auf dem Immobilienmarkt nicht verunsichert sind und weiter daran glauben, dass sich ein Kauf für sie lohnt.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Immobilienpreis

Aktuell

Meistgelesen