| gif-Analyse

Büroflächenumsatz an B-Standorten sinkt um knapp fünf Prozent

Der Leerstand hat sich 2013 wieder verringert
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Das Umsatzvolumen an den 14 von der Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung (gif) untersuchten deutschen Büromärkten ist 2013 leicht gesunken: Von 3,2 Millionen Quadratmetern im Jahr 2012 auf 3,0 Millionen Quadratmeter. Betroffen waren diesmal nicht nur die A-Städte, sondern auch die B-Standorte mit einem Rückgang von 4,7 Prozent.

Dabei entwickelten sich die Flächenumsätze der untersuchten A-Standorte Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln München und Stuttgart unterschiedlich. Während Berlin, Frankfurt und München einen Rückgang hinnehmen mussten, zeigte sich Hamburg stabil. Köln und Stuttgart konnten gegen den allgemeinen Trend bei den Flächenumsätzen zulegen.

Die Entwicklung in den untersuchten B-Städten Bonn, Dresden, Freiburg, Hannover, Heidelberg, Leipzig, Ludwigshafen und Mannheim zeigte ebenfalls ein uneinheitliches Bild. In Düsseldorf wurden keine Marktdaten erhoben.

Leerstandsquote sinkt auf 7,4 Prozent

Trotz des Umsatzrückgangs konnte in allen A-Standorten ein Leerstandsrückgang registriert werden, was auf die immer noch geringen Fertigstellungszahlen zurückzuführen ist. Der Leerstand sank über alle 14 Städte gerechnet von 7,27 Millionen Quadratmetern im Jahr 2012 auf 6,89 Millionen Quadratmeter im Jahr 2013, was einer Leerstandsquote von 7,4 Prozent entspricht. Die höchste Büroleerstandsquote hat auch im Jahr 2013 der Markt in Frankfurt mit 12,5 Prozent zu verzeichnen, die geringste der Markt in Freiburg mit einer Quote von 1,9 Prozent.

Die Fertigstellungszahlen erreichten 2012 ihren unteren Wendepunkt und konnten von 794.000 Quadratmetern im Jahr 2012 auf 959.000 Quadratmeter im vergangenen Jahr zulegen. 2014 werden 1.266.000 Quadratmeter neu fertiggestellte Büroflächen auf den Markt kommen. Allerdings ist der spekulative Anteil daran vergleichsweise gering.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen