| Statistisches Bundesamt

Fünf Prozent weniger Bauaufträge im August

Sommerflaute am Bau: Die Personalstärke lag 1,7 Prozent unter dem Vorjahreswert
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Das deutsche Bauhauptgewerbe hat im August einen Umsatz von 8,9 Milliarden Euro gemacht. Das sind 1,1 Prozent weniger als noch im Juli. Der Wert der Aufträge lag preisbereinigt sogar fünf Prozent unter dem des Vormonats, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilt.

Nach den ersten acht Monaten 2013 mit teilweise schwierigen Wetterbedingungen hinkt der Bauumsatz immer noch um 2,9 Prozent hinter den Vorgaben aus dem Vorjahr hinterher. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, nahm dabei die Baunachfrage im Hochbau um 15,1 Prozent ab, im Tiefbau dagegen um 7,9 Prozent zu.

Die Personalstärke der erfassten Betriebe mit mindestens 20 Beschäftigten lag im August mit 751.000 um 1,7 Prozent unter dem Vorjahreswert. Die Zahl der geleisteten Arbeitsstunden sank gegenüber August 2012 um 4,6 Prozent.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Bauhauptgewerbe, Bauauftrag

Aktuell

Meistgelesen