| Fondsbörse

Umsätze bei geschlossenen Immobilienfonds geben im April nach

2214 der Transaktionen wurden mit Immobilienfonds realisiert
Bild: Publity

Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG setzte im April 423 Transaktionen von Anteilen geschlossener Fonds um. Die Umsätze bei den geschlossenen Immobilienfonds gaben zwar von 11,66 Millionen Euro im März auf 8,86 Millionen Euro nach, der durchschnittlich erzielte Kurs bei den Immobilienfonds legte aber deutlich um 68,22 Prozent zu.

Insgesamt konnten die Rekorde der letzten beiden Monate im April zwar nicht wieder erreicht werden, dennoch lag das nominale Handelsvolumen mit 15,59 Millionen Euro den dritten Monat in Folge über dem Niveau des jeweiligen Vorjahresmonats (April 2014: 14,77 Millionen Euro) und auch über dem durchschnittlichen Monatsumsatz des Vorjahres (13,58 Millionen Euro).

214 der insgesamt 423 Transaktionen im April wurden mit Anteilen von Immobilienfonds realisiert. Der durchschnittliche Kurs von 68,22 Prozent legte gegenüber dem Vormonatswert deutlich zu (März: 52,40 Prozent). Einen wesentlichen Anteil dürfte daran der DWS DB Einkaufs-Center-Immobilienfonds aus dem Jahr 1975 haben, dessen Anteile im April zu 615 Prozent ihres Nominalwertes gehandelt wurden.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Immobilienfonds, Geschlossene Immobilienfonds

Aktuell

Meistgelesen