| Zweitmarkt

Fondsbörse: Immobilienfonds im November mit 11,35 Millionen Euro Umsatz

Der Handel mit Immobilienbeteiligungen legte im November deutlich zu
Bild: egeneralk/Fotolia.com

Der Handelsumsatz der Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG hat sich im November positiv entwickelt. Mit 16,18 Millionen Euro lag das Umsatzvolumen 1,24 Millionen Euro über dem des Vormonats. Analog dazu stiegen auch der Durchschnittskurs und die Anzahl der Transaktionen. Allein die gehandelten Immobilienfonds verzeichneten ein Umsatzvolumen von 11,35 Millionen Euro. Insgesamt 414 Transaktionen wurden im November auf dem Zweitmarkt für geschlossene Fonds vollzogen.

Seit Juli liegt die Transaktionsanzahl damit erstmals wieder über 400. Positiv entwickelte sich auch der Durchschnittskurs. Mit 55,19 Prozent stieg er im November erneut an und bleibt weiterhin über dem Jahresmittel von 45,28 Prozent.

Im vergangenen Monat legte vor allem der Handel mit Immobilienbeteiligungen deutlich zu. Mit 70,10 Prozent (11,35 Millionen Euro) nimmt die Assetklasse fast Dreiviertel des nominalen Handelsumsatzes ein. Nur im März verzeichnete die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG mit 11,66 Millionen Euro einen höheren Wert für den Umsatz von Immobilienfonds. Die Transaktionsanzahl erreichte mit 293 den aktuellen Jahreshöchstwert.

Weiterhin positiv entwickelt sich auch der Durchschnittskurs der Immobilienfonds: Sie sind im November für durchschnittlich 64,85 Prozent gehandelt worden. Der "HGA Mitteleuropa II", der in ein tschechisches Einkaufscenter investierte, erzielte sogar 124,50 Prozent auf dem Zweitmarkt. Unter Berücksichtigung der seit 2005 geleisteten Ausschüttungen (83,88 Prozent) konnten Anleger mit diesem Fonds bereits einen Gesamtrückfluss von 208,38 Prozent erzielen.

Schlagworte zum Thema:  Immobilienfonds

Aktuell

Meistgelesen