24.02.2016 | Transaktion

Fokus Development kauft Hertie-Haus in Meschede

Ehemaliges Hertie-Haus in Meschede: Fokus Development wird Details des Umbaus nun mit der Stadtverwaltung diskutieren
Bild: Stadt Meschede

Die Fokus Development AG aus Duisburg hat sich die früheren Gewerbeflächen des ehemaligen Hertie-Gebäudes in Meschede gesichert. Der Projektentwickler plant die Revitalisierung der Immobilie. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich im September beginnen und im Herbst 2017 abgeschlossen sein.

Die Verkäuferseite wurde von der CR Investment Management GmbH vertreten, die seit Mitte 2012 das Mandat für das so genannte Mercatoria-Portfolio übernommen hat.

Die detaillierten Revitalisierungspläne für die ehemalige Hertie-Immobilie will Fokus im Juni dieses Jahres der Öffentlichkeit vorstellen. Wie die Stadthalle, die sich derzeit in der Immobilie befindet, in das Konzept integriert werden kann, wird derzeit mit der Stadtverwaltung diskutiert. Sicher ist jedoch, dass die Stadthalle als Ort für Veranstaltungen und Kultur im Gebäude bleiben soll.

Die Fokus Development AG hat zuletzt die ehemalige Hertie-Immobilie in Höxter revitalisiert.

Lesen Sie auch:

CR veräußert zwei weitere ehemalige Hertie-Warenhäuser

CR verkauft in Mölln zwei weitere ehemalige Hertie-Häuser

CR veräußert Hertie-Gebäude in Gelsenkirchen

CR verkauft Hertie-Gebäude in Remscheid-Lennep

Stadt Köln kauft Hertie-Gebäude in Porz

Bauverein kauft ehemaliges Hertie-Haus in Lünen

Schlagworte zum Thema:  Transaktion, Projektentwicklung

Aktuell

Meistgelesen