31.05.2016 | Feri Euro Rating

Infografik: Höchste Anfangsrenditen bei Büroimmobilien wurden 2015 in Erlangen erzielt

Bild: Haufe Online Redaktion

Die Anfangsrenditen bei Büroimmobilien in B-Städten sind höher als in vielen Großstädten, zeigt eine Analyse der Ratingagentur Feri. Die höchste Rendite wurde mit 6,2 Prozent in Erlangen erzielt, die niedrigste mit 4,4 Prozent in München. 

Eine Analyse der Ratingagentur Feri zeigt, dass die Renditen 2015 in den Top 7 Metropolen im Schnitt bei 4,7 Prozent lagen, in B-Städten aber bei 5,8 Prozent. Die höchste Rendite wurde mit 6,2 Prozent in Erlangen erzielt, die niedrigste mit 4,4 Prozent in München. Untersucht wurden die deutschen Top-20-B-Städte, in denen 2015 bei Büroimmobilien eine rund ein Prozent höhere Anfangsrendite möglich war als in den Top 7 Metropolen. 


Zur Infografik


Diese News könnten Sie auch interessieren: 

Wettbewerb in mittelgroßen Städten nimmt zu

Büromieten an deutschen B-Standorten: Stärkstes Wachstum in Aachen

Wohneigentum: B-Städte mit Preisanstiegen von bis zu 35 Prozent

Studie Catella: 25 von 76 Bürostandorten mit sinkenden Renditen

Schlagworte zum Thema:  Büromarkt, Rendite

Aktuell

Meistgelesen