| Europace

EPX: Preise für Bestandshäuser sinken im November erneut

EPX: Die Preise für Bestandshäuser gaben im November leicht nach
Bild: Project Photos GmbH & Co. KG

Im Oktober sanken die Preise für Bestandsimmobilien zum ersten Mal in diesem Jahr um 1,23 Prozent verglichen mit September. Im November gingen sie erneut minimal um 0,05 Prozent zurück. Das zeigt der Hauspreis-Index EPX der Europace AG. In allen anderen Segmenten stiegen die Preise leicht. Der Gesamtindex verzeichnet ein Plus von 0,34 Prozent auf 122,49 Punkte.

Insgesamt liegen die Indizes nach vier Monaten wieder knapp über den Werten von Juli: bei Wohnungen und Bestandshäusern 0,3 Prozent darüber, bei Neubauhäusern gleichauf.

In der September-Befragung wies der Index für bestehende Häuser noch ein Plus von 0,5 Prozent auf.

Eigentumswohnungen: leicht steigend

Der Index für Eigentumswohnungen legte im November verglichen mit Oktober um 0,63 Prozent auf 122,14 Punkte zu. Das ist verglichen mit November 2014 ein Plus von 5,7 Prozent.

Neue Ein- und Zweifamilienhäuser erreichten einen Indexwert von 131,73 Punkten, was einer Steigerung von 0,41 Prozent gegenüber Oktober und 3,66 Prozent gegenüber November 2014 entspricht.

Bestehende Ein- und Zweifamilienhäuser kamen auf einen Indexwert von 113,6 Punkten, das ist ein leichtes Minus von 0,05 Prozent gegenüber Oktober 2015, aber ein Plus von 4,13 Prozent gegenüber November 2014.

Schlagworte zum Thema:  Hauspreis, Hauspreisindex

Aktuell

Meistgelesen