13.05.2013 | IPD

Erfreuliche Performance deutscher Fonds im Inland

In Deutschland investierte Fonds übertreffen europaweit investierte Fonds bei den Renditen
Bild: MEV-Verlag, Germany

Die Renditen der Spezialfonds und der Publikumsfonds lagen im 1. Quartal 2013 bei 0,3 Prozent beziehungsweise 0,0 Prozent. Dabei übertraf die Performance der in Deutschland investierten Fonds die der europaweit investierten Fonds, wie die aktuelle IPD-Studie zeigt.

Die Immobilien-Spezialfonds (SFIX Index) institutioneller Investoren mit Deutschland als Investmentfokus erzielten im vergangenen Quartal einen Total Return auf Fondslevel (NAV) von 1,0 Prozent und über die vergangenen zwölf Monate von 3,4 Prozent, wie die SFIX und OFIX Quartalsauswertungen der IPD Investment Property Databank GmbH für das erste Quartal 2013 weiter zeigen.

Die europaweit anlegenden institutionellen Fonds erreichten dagegen nur 0,0 Prozent im aktuellen Quartal und 0,3 Prozent über den Ein-Jahres-Zeitraum. Bei den Publikumsfonds für Privatanleger ist die Outperformance der Deutschlandfonds ebenfalls stark ausgeprägt.

Der OFIX (Immobilien-Publikumsfonds) Deutschland Subindex rentierte im ersten Quartal 2013 mit 0,5 Prozent, während die Fonds des OFIX Europa nur auf 0,0 Prozent kamen. Über die vergangenen vier Quartale schlägt der OFIX Deutschland den OFIX Europa mit 2,3 Prozent zu -0,3 Prozent noch deutlicher.

Bei dem Vergleich der beiden nach Anlageregion aufgeteilten Subindizes ist allerdings zu beachten, dass sich bei dem Europaindex 8 von 13 Fonds in Liquidation befinden, während im Deutschlandindex keiner der fünf Fonds liquidiert. Bisher haben sämtliche OFIX Fonds, die in Liquidation gegangen sind, deutliche Renditeeinbrüche verzeichnet.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Immobilienfonds

Aktuell

Meistgelesen