| Bericht

DIW: Preisblasen bei Neubauwohnungen befürchtet

Spekulative Preisblasen werden vor allem in beliebten Universitätsstädte befürchtet
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) warnt vor Immobilienblasen. In etwa einem Drittel der untersuchten 127 Städte wurden Anzeichen für übertriebene Preiserhöhungen bei Bestands- und Neubauwohnungen festgestellt. Bislang waren vor allem Metropolen gefährdet. Das eigentliche Problem könnte nun aber anderswo liegen, zeigt die Studie: In Coburg, Detmold oder Moers.

Laut DIW beschränken sich die Preisblasen auf das relativ kleine Neubausegment und bestimmte lokale Kerne. Zeichen sehen die Forscher in 40 von 127 Städten: Neben München und Hamburg auch in Detmold, in Siegen, Moers, Paderborn, Ludwigshafen oder Landshut.

In Coburg sind die Preise für Neubauten seit dem Jahr 2010 jedes Jahr um durchschnittlich 9,5 Prozent gestiegen. In lediglich neun Städten sehen die Forscher Anzeichen für eine Blase bei Bestandswohnungen. Deutschlandweit könne auch deshalb keine Rede von einer Immobilienblase sein, weil die Eigenkapitalquote vergleichsweise hoch und die Eigentumsquote niedrig sei.

Inzwischen gibt der Durchschnitts-Deutsche ein Drittel des Haushaltseinkommens für die Miete aus. Das gilt laut DIW seit einigen Jahren aber auch für Immobilienkäufer, weil die Preise für Häuser und Eigentumswohnungen schneller steigen als die Gehälter.

Das Immobilienforschungs-Institut F+B gibt zumindest für einige Städte vorsichtig Entwarnung. Auch für Tübingen, wo die DIW-Forscher eine spekulative Blase befürchten. Das geht aus einer Untersuchung hervor, über die "Focus-Online" zuerst berichtete. Hier seien die Preise für Eigentumswohnungen vom zweiten auf das dritte Quartal um knapp zwei Prozent zurückgegangen. Die Mieten sanken um 0,8 Prozent.

Auch in Regensburg oder Ingolstadt tauchen auf der Immobilienblasen-Liste auf - allerdings sanken die Mieten, die Immobilienpreise aber nicht. Genau wie befürchtet.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen