13.11.2015 | Unternehmen

DIC Asset verdreifacht Konzernüberschuss auf rund 16 Millionen Euro

DIC Asset bekräftigt die Jahresprognose
Bild: DIC Asset AG

Die Immobiliengesellschaft DIC Asset AG hat in den ersten neun Monaten 2015 einen FFO von 36,8 Millionen Euro erzielt. Das sind vier Prozent mehr als in den ersten drei Quartalen 2014. Der Konzernüberschuss lag mit 16,1 Millionen Euro deutlich über Vorjahresniveau (5,9 Millionen Euro). Maßgeblich für den Zuwachs waren höhere Gewinne aus Immobilienverkäufen: 14,1 Millionen Euro, nach einer Million Euro im Jahr zuvor.

Vor allem trugen ein um rund 28 Prozent gestiegener Fonds-Beitrag und ein verbessertes Zinsergebnis zum FFO bei. Je Aktie stieg der FFO auf 0,54 Euro (9M/2014: 0,52 Euro).

Die Bruttomieteinnahmen erreichten im gleichen Zeitraum 104,1 Millionen Euro (9M/2014: 110,7 Millionen Euro). Der Rückgang um sechs Prozent ist das Ergebnis der Verkäufe aus dem Commercial Portfolio. Die Nettomieteinnahmen lagen bei 92,2 Millionen Euro und damit um sieben Prozent unter dem Vorjahreswert (9M/2014: 99,2 Millionen Euro).

Insgesamt wurde bisher ein Verkaufsvolumen von rund 220 Millionen Euro realisiert, womit auch die jüngste Prognoseanhebung auf mindestens 180 Millionen Euro für das Gesamtjahr übertroffen ist.

Fondsgeschäft weiter auf Wachstumskurs

Das Fondsgeschäft befand sich auch in den ersten neun Monaten 2015 weiter auf Wachstumskurs. Bis heute konnten weitere Ankäufe in einer Größenordnung von 91 Millionen Euro realisiert werden. Bis Jahresende sind weitere Ankäufe bereits in Planung, so dass für 2015 weiterhin ein Volumen von mindestens 130 Millionen Euro erwartet wird. Der erwirtschaftete FFO-Beitrag aus dem Management der Fondsimmobilien sowie aus den Erträgen der Fondsbeteiligungen ist gegenüber dem Vorjahr in den ersten neun Monaten um 28 Prozent auf 5,1 Millionen Euro gestiegen (9M/2014: vier Millionen Euro).

Die Vermietungsleistung in den ersten neun Monaten 2015 umfasste Mietverträge mit annualisierten Mieteinnahmen von rund 13,6 Millionen Euro, davon 9,7 Millionen Euro Anschlussvermietungen und 3,9 Millionen Euro Neuvermietungen (9M/2014: 16,3 Millionen Euro). Durch planmäßige Vertragsausläufe im dritten Quartal beträgt die Leerstandquote zum Berichtsstichtag 11,8 Prozent (30.09.2014: 11,5 Prozent).

Neunmonatsergebnisse bekräftigen Jahresprognose

Die DIC Asset AG bekräftigt mit den Neunmonatsergebnissen ihre FFO-Prognose für das Gesamtgeschäftsjahr 2015 von 48 bis 50 Millionen Euro trotz erhöhtem Verkaufsvolumen (Geschäftsjahr 2014: 45,9 Millionen Euro). Dabei sollen zum Jahresende Mieteinnahmen zwischen 134 und 136 Millionen Euro erzielt werden.

Für das weitere Wachstum des Fondsgeschäfts wird ein Ankaufsvolumen von mindestens 130 Millionen Euro angestrebt.

Lesen Sie dazu auch:

DIC Asset AG: Zwei Prozent Steigerung beim operativen Ergebnis

Dic beschließt Dividende für 2014 von 35 Cent pro Aktie

DIC Asset stockt Unternehmensanleihe um 50 Millionen Euro auf

DIC Asset steigert FFO auf 47,9 Millionen Euro

Schlagworte zum Thema:  Immobilienunternehmen

Aktuell

Meistgelesen