27.05.2015 | CBRE

Deutschland ist europäisches Schlusslicht mit elf Outlets

Outlet in Parndorf: FOc bieten hohe Renditen
Bild: Gemeinde Parndorf

Mit elf Factory Outlet Centern (FOC) und einer Fläche von 1,8 Quadratmetern pro 1.000 Einwohner hat der deutsche Markt Nachholbedarf in diesem Segment. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Immobiliendienstleisters CBRE. Gesättigte Märkte in Europa verfügen über eine Flächenausstattung von 8,7 Quadratmetern (Großbritannien), 7,7 Quadratmetern (Italien) oder 9,6 Quadratmetern (Schweiz).

In Nordamerika liegt dieser Wert sogar bei ungefähr 20 Quadratmetern je 1.000 Einwohner.

"Nach einem sehr zögerlichen Beginn hat allerdings auch in Deutschland die Entwicklung von FOC in der jüngeren Vergangenheit Fahrt aufgenommen", sagt Jan Linsin, Head of Research bei CBRE Deutschland.

Aktuell befinden sich mit dem Fashion Outlet Montabaur und dem Fashion Outlet Leipzig zwei FOC in Deutschland im Bau. Die Eröffnung des durch den niederländischen Projektentwickler Stable International betriebenen Centers in Montabaur mit einer Mietfläche von 13.900 Quadratmetern und 76 Shops ist für den Herbst des Jahres 2015 vorgesehen.

Weit fortgeschritten sind außerdem die Arbeiten für das Fashion Outlet Leipzig in Brehna in Sachsen-Anhalt. Am Standort des ehemaligen PEP - Prima Einkaufs Park soll bis Frühjahr 2016 ein Center mit einer Gesamtfläche von 19.000 Quadratmetern entstehen. Als Betreiber ist auch hier Stable International vorgesehen.

Neben weit fortgeschrittenen Planungen in Remscheid und Duisburg laufen unter anderem in Grafschaft, Königswinter und Werl Bestrebungen Outlet Center anzusiedeln.

Restriktive Genehmigungsprozesse verlangsamen Entwicklung

Die verhaltene Entwicklung in Deutschland ist zum einen auf die restriktive Genehmigungspraxis für großflächige Einzelhandelsbetriebe außerhalb von Stadtzentren zurückzuführen, zum anderen auf den anhaltenden Widerstand gegen diese Betriebsform auf lokaler Ebene durch verschiedene Akteure.

"Bis zu zehn Jahre vergehen bis zur Realisierung eines FOC, verbunden mit entsprechenden Unsicherheiten im Hinblick auf die Realisierungswahrscheinlichkeit der Projekte", sagt Linsin. Eine ähnlich hohe Anzahl von Centern wie in Großbritannien mit derzeit 39 FOC ist in Deutschland nicht zu erwarten.

Attraktives Investment dank hoher Rendite

"Investorenseitig handelt es sich bei Factory Outlet Centern aufgrund ihrer Renditeerwartung, die deutlich über denen von anderen Betriebstypen des Einzelhandels wie Shopping Centern und Fachmarktzentren liegt, um ein gefragtes Anlageobjekt", so Jan Dirk Poppinga, Head of Retail Investment bei CBRE Deutschland.

So liegt die Renditespanne der in der jüngeren Vergangenheit gehandelten Factory Outlet Center in Europa zwischen 6,5 Prozent und rund zehn Prozent, abhängig von Objektqualität und Lagegunst. Hinzu kommt, dass sich die in Deutschland restriktive Genehmigungspraxis positiv auf den Werterhalt der Immobilie auswirkt, da die Genehmigung eines weiteren FOC neben einem bereits etablierten Standort nicht zu erwarten ist, was auch langfristig die Nachfrage nach Outlet-Flächen auf diesen Punkt konzentrieren wird.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen