01.08.2012 | Comfort Städtereport

München weiterhin an der Spitze

Die belebte Kaufingerstr. in der Münchner Innenstadt
Bild: COMFORT Management Services GmbH

Die TOP-Lagen in München gehören nach wie vor zu den gefragtesten Expansionszielen sowohl nationaler als auch internationaler Filialisten. Dies geht aus dem Comfort Städtereport hervor.

Dass München so attraktiv ist, liegt laut Comfort nicht zuletzt an der äußerst positiven wirtschaftlichen und demografischen Situation der bayerischen Landeshauptstadt. Von der Gesamtheit all dieser positiven Kenndaten und Standortfaktoren profitiere insbesondere der Einzelhandel in den kompakten 1A-Lagen der Innenstadt. Das werde auch die verschiedenen Passantenfrequenz-Zählungen unterstrichen, die die Münchner Einkaufsmeilen regelmäßig auf einen der vorderen Plätze der bestfrequentierten 1A-Lagen im bundesweiten Vergleich setzten, heißt es in der Studie.

Warum speziell die Münchner Innenstadt im besonderen Maße von dieser positiven Gesamtsituation profitiert, liegt laut Comfort unter anderem daran, dass mit 26,1 Prozent der Anteil der innerstädtischen Verkaufsflächen an der insgesamt vorhandenen Verkaufsfläche in München im bundesweiten Metropolenvergleich überproportional hoch ist. In Verbindung mit den Spitzenwerten 129,5 beim Einzelhandelskaufkraft-Index und 116,6 bei der Einzelhandelszentralität ergäben sich geradezu "traumhafte Bedingungen" für den innerstädtischen Einzelhandel. Die Flächenproduktivität der Münchner Innenstadt liege im Metropolenvergleich unangefochten auf Platz 1.

Schlagworte zum Thema:  Marktanalyse, München

Aktuell

Meistgelesen