0

| CBRE

Investmentmarkt Pflege: Anfangsrenditen 2015 bei 6,25 Prozent

Der Wachstumsmarkt Pflege bietet relativ hohe Anfangsrenditen
Bild: Haufe Online Redaktion

Das Transaktionsvolumen am Investmentmarkt für Pflegeimmobilien und Seniorenheime ist nach einer Analyse des Immobilienberaters CBRE im Jahr 2015 auf rund 834 Millionen Euro gestiegen. Damit wurde das Vorjahresergebnis um weitere drei Prozent übertroffen. Die Spitzenrendite lag zum Jahresende 2015 bei 6,25 Prozent.

Seit dem zyklischen Tief des Jahres 2007 ist der Transaktionsumsatz mit einer jährlichen Wachstumsrate von 23 Prozent gewachsen.

Prägend in diesem Segment waren im vergangenen Jahr vor allem die durch ausländische Investoren aus dem nordamerikanischen und skandinavischen Raum getätigten Portfoliotransaktionen.

Insgesamt wurde im Rahmen von Paketverkäufen knapp zwei Drittel des gesamten Transaktionsvolumens 2015 umgesetzt. Gegenüber dem Vorjahr entspricht dies einem Plus von über 200 Millionen Euro oder 65 Prozent.

Das Gros der Investoren stellten offene Immobilienfonds und Spezialfonds sowie Asset- und Fondsmanager dar, die zusammen für anteilig mehr als 70 Prozent des Transaktionsumsatzes verantwortlich waren und ihre Investitionen um insgesamt weitere 320 Millionen Euro im Vergleich zu 2014 erhöhten. Immobilienaktienunternehmen und REITs stellten die drittstärkste Investorengruppe im vergangenen Jahr.

Bild: CBRE Research 2016

Hohe Anfangsrenditen

Mit einer Spitzenrendite von 6,25 Prozent am Jahresende 2015 betrug der Renditeabstand zum risikolosen Referenzzins 5,6 Prozentpunkte gegenüber Betreiberimmobilie Hotel 1,25 Prozentpunkte und gegenüber Büroimmobilien 2,13 Prozentpunkte.

Haufe Online Redaktion

Investment, Pflegeheim

Aktuell

Meistgelesen