28.01.2015 | CBRE

Kreditmarkt 2015: Ideale Bedingungen für Immobilienanleger

Ideales Umfeld für Kreditnehmer
Bild: Tony Hegewald ⁄

Ein Umfeld aus niedrigen Zinsen, ein funktionierender Refinanzierungsmarkt und makroökonomisch solide Grunddaten werden den Immobilienfinanzierungsmarkt 2015 prägen. Das geht aus einer Studie des Immobilienberaters CBRE hervor. "Fundamental sehen wir aktuell nur grüne Ampeln für Immobilienanleger und Kreditnehmer", sagt Dirk Richolt, Head of Real Estate Finance bei CBRE.

Der Kreditmarkt 2014 war gekennzeichnet durch Kreditmargen, der sich auf einem niedrigen Niveau stabilisiert hatte. Für die kommenden Monate geht CBRE davon aus, dass die Margen für erstrangige Immobilienfinanzierungen nicht weiter sinken werden und gleichfalls der Trend zur höheren Risikobereitschaft der Banken gedämpft wird.

Die Kreditzinsen betragen inklusive Marge aktuell in der Regel nur 1,5 Prozent bis zwei Prozent, so dass bei relativ konstanten Objektrenditen von rund fünf Prozent meist selbst nach Berücksichtigung von Leerstandskosten oft bis zu 50 Prozent der Mieterträge ausfallen könnten, bevor ein Darlehen notleidend wird.

Mit der Bekanntgabe der EZB bezüglich des Kaufprogramms für Anleihen in einem Umfang von 60 Milliarden Euro pro Monat bis September 2016 stehen diese grundsätzlichen Tatsachen nicht direkt in Frage. "Aufgrund des Crowding-out-Effekts in den Anleihemärkten durch die Zentralbanken des Eurosystems erwarten wir eine zunehmende Umschichtung der institutionellen Anleger in Aktien und Immobilien", so Richolt.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen