| CBRE

Deutschland begehrtester Einzelhandelsmarkt weltweit

Einkaufsstraße in Düsseldorf
Bild: Folker Timmermann ⁄

Deutschland ist laut einer aktuellen Studie des Immobiliendienstleisters CBRE weltweit der mit Abstand attraktivste Markt für Einzelhändler. Rund 40 Prozent der globalen Einzelhändler planen dort 2014 Stores zu eröffnen. US-amerikanische Retailer wollen am kräftigsten expandieren.

Auf dem zweiten Platz folgt Frankreich vor Großbritannien. Österreich und China belegen den vierten und fünften Platz der attraktivsten Märkte. Deutschland ist für Einzelhändler vor allem durch die dezentralisierte Struktur mit sechs nahezu gleichwertigen Metropolen und mehr als 20 weiteren attraktiven Großstädten ein begehrter Standort.

Europäische Einzelhändler betrachten den deutschen Markt noch attraktiver als der Durchschnitt: Rund 70 Prozent streben eine Expansion nach Deutschland an. Bei amerikanischen Einzelhändlern ist Deutschland - nach der Expansion in ihren Inlandsmärkten - das zweitwichtigste Ziel.

Die Zahl der Einzelhändler mit ambitioniert zu bezeichnenden Expansionsplänen ist 2014 kräftig angestiegen. Mehr als ein Drittel (35 Prozent) der befragten Einzelhändler plant innerhalb der nächsten zwölf Monate ihr Filialnetz um 40 oder mehr Geschäfte zu erweitern. Dabei sind die Händler am aktivsten, die Mode im mittleren und höheren Preissegment anbieten. 

Die stärksten Expansionspläne haben amerikanische Einzelhändler. Rund die Hälfte (47 Prozent) der befragten Einzelhändler, die 2014 mehr als 40 Geschäfte eröffnen wollen, kommt aus Amerika. Dabei liegt der Expansionsschwerpunkt auf dem US-amerikanischen Markt, etwa 43 Prozent planen hier in diesem Jahr ihr Geschäft auszubauen. In Europa will jedes fünfte Unternehmen in diesem Jahr Filialen in Deutschland eröffnen. Großbritannien, Frankreich und Österreich folgen mit jeweils 14 Prozent.

Aktuell

Meistgelesen