07.02.2014 | BVI

Rekordabsatz beim Spezialfonds-Neugeschäft

Vor allem das Vermögen der Spezialfonds wuchs
Bild: Haufe Online Redaktion

Der deutsche Fondsmarkt zeigte sich 2013 in guter Verfassung, wie der Fondsverband BVI mitteilt. Die offenen Immobilienfonds sammelten mehr Gelder ein als im Vorjahr. Dabei dominierten Spezialfonds das Neugeschäft mit einem Rekordabsatz von netto 76,7 Milliarden Euro. Den Publikumsfonds flossen 18,7 Milliarden Euro zu.

Das von den offenen Spezialfonds verwaltete Vermögen wuchs von 36,5 Milliarden Euro auf 40,1 Milliarden Euro. Die offenen Publikumsfonds konnten 3,4 Milliarden Euro einnehmen. Bis zum Inkrafttreten des KAGB am 22.7.2013 sammelten sie 3,2 Milliarden Euro ein. Das von Publikumsfonds betreute Vermögen sank von 82 Milliarden Euro im Jahr 2012 auf 81 Milliarden Euro im Jahr 2013.

Von 2003 bis 2012 sammelten Publikumsfonds im Schnitt 14 Milliarden Euro ein. Der stärkste Treiber im Neugeschäft mit Spezialfonds sind Versicherungsunternehmen. Sie investierten netto 35,7 Milliarden Euro neue Gelder. Von Altersvorsorgeeinrichtungen wie Pensionskassen und Versorgungswerken stammten weitere Zuflüsse von 13,7 Milliarden Euro, von produzierenden Unternehmen und Industriestiftungen 11,9 Milliarden Euro.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Immobilienfonds, Spezialfonds

Aktuell

Meistgelesen