| JLL

Büromarkt: Zahl der zertifizierten Gebäude steigt mit wachsender Nachfrage

Zertifizierung von Bürogebäuden: An erster Stelle steht Frankfurt
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Ende des ersten Halbjahres 2016 gab es in den Top-7-Städten Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln, München und Stuttgart eine halbe Million Quadratmeter mehr zertifizierte Bürogebäude als 2015. Das zeigt der Cesar (Certification and Sustainability Radar) von JLL. Insgesamt waren 6,3 Millionen Quadratmeter und sieben Prozent des gesamten Bestands zertifiziert. Nutzer fragen laut JLL verstärkt nach zertifizierten Büroimmobilien.

Alle sieben Städte verzeichneten in den ersten sechs Monaten 2016 Zuwächse der zertifizierten Fläche. Das war Berechnungen von JLL zufolge auch 2015 schon so, als der zertifizierte Büroflächenbestand in den sieben Metropolen um 21 Prozent gegenüber 2014 gestiegen war.

Berlin kommt erstmals über eine Million Quadratmeter zertifizierte Bürofläche

Nach wie vor mit großem Abstand an erster Stelle steht Frankfurt - sowohl beim Anteil (rund 18 Prozent) als auch absolut mit 2,15 Millionen Quadratmetern. Mit Berlin hat nach München im Vorjahr bereits die dritte Stadt die Ein-Millionen-Quadratmeter-Marke übersprungen.

Der Großteil des Zuwachses ist laut JLL auf die Fertigstellung von Büroneubauten zurückzuführen. Von rund 500.000 Quadratmetern Büroflächen, die im ersten Halbjahr 2016 in den Big 7 errichtet wurden, wurden 62 Prozent zertifiziert (Gesamtjahr 2015: 46 Prozent), darunter das "SkyLoop" in Leinfelden-Echterdingen, der sanierte "HVB Tower" im Münchener Arabellapark und das Frankfurter Hochhaus "Taunusanlage".

Zertifizierte Büroflächen überproportional nachgefragt

Vom gesamten Flächenumsatz an den sieben Top-Bürostandorten wurden von 1,79 Millionen Quadratmetern 241.000 Quadratmeter – und damit 13,5 Prozent – in zertifizierten Bürogebäuden angemietet. Damit liegt der Anteil am Flächenumsatz sowohl höher als im gesamten Vorjahr mit elf Prozent.

Großflächige Anmietungen gab es etwa in Hamburg durch die Axa-Versicherung, die im zweiten Bauabschnitt des "Fleet Offices" 10.000 Quadratmeter angemietet hat.

In zentralen Top-Lagen wurde jeder fünfte Quadratmeter in einem zertifizierten Gebäude vermietet, in Zweitlagen liegt der Anteil mit 14 Prozent immer noch leicht über dem Durchschnitt. Der Anteil in Drittlagen ist dagegen mit 0,6 Prozent JLL zufolge nahezu vernachlässigbar.

Schlagworte zum Thema:  Büromarkt, Gebäude, Büroimmobilie, Zertifizierung

Aktuell

Meistgelesen