09.10.2012 | CBRE

Brasilien und China kurbeln europäische Immobilienmärkte an

Überregionale Investitionen in Europa im 1. Halbjahr 2012
Bild: CBRE/Property Data/KTI

Dem Immobilienberater CBRE zufolge sind auf dem Gewerbeimmobilienmarkt in Europa immer mehr nicht-europäische Investoren aktiv. In der ersten Jahreshälfte 2012 stammte ein Fünftel des Investitionsvolumens aus Übersee. Beträchtliche Kapitalzuflüsse kommen aus Brasilien und China.

Kapitalanleger von außerhalb Europas investierten mehr als zehn Milliarden Euro in europäische Immobilien, wobei das Kapital vor allem aus Nordamerika, dem Nahen Osten und Asien kam. Die erhöhte Investitionstätigkeit aus Staats- und Pensionsfonds trug im ersten Halbjahr 2012 wesentlich zu dieser gestiegenen Zahl bei.

Bei der regionalen Betrachtung des Investitionsvolumens zeigte sich eine bemerkenswerte Herkunftsvielfalt. So wurden erstmals erhebliche Investitionen aus Brasilien sowie aus China, Malaysia und Chile registriert.

Bürosektor bevorzugt

Nicht-europäische Investoren bevorzugten dabei den Bürosektor. In geografischer Sicht bestand weiterhin ein Nord-Süd-Gefälle. Auf London entfiel die Hälfte des in Europa investierten Kapitals, wobei im ersten Halbjahr 2012 auf nicht-europäische Immobilieninvestoren sieben der zehn größten Transaktionen entfielen. Auch Paris erweist sich als beliebt, wobei allein diese beiden Städte mehr als zwei Drittel der überregionalen Investitionen – gegenüber rund einem Drittel auf dem Höhepunkt des Marktes im Jahr 2007 – ausmachten.

Auch die deutschen Immobilienmärkte sind gemeinsam mit Stockholm weiterhin beliebt und werden im Zusammenhang mit der anhaltenden Krise in der Eurozone als sichere Häfen angesehen. Dies spiegelt den Trend auf dem Immobilienmarkt wider, der sich zunehmend zugunsten Nordeuropas polarisiert. Die rückläufige Entwicklung auf den südeuropäischen Märkten bleibt im Vergleich zum 2. Halbjahr 2011 bestehen – insbesondere in Italien (- 25 %) und Spanien (- 56 %).

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Immobilienmarkt, Europa

Aktuell

Meistgelesen