31.08.2015 | Colliers

Belegraten in Flughafenhotels steigen um fünf Prozent

Hotels in Flughafennähe sind die großen Gewinner im ersten Halbjahr 2015.
Bild: Project Photos GmbH & Co. KG

Flughafenhotels sind die Gewinner des ersten Halbjahres 2015: Hinsichtlich der Belegung hat diese Assetklasse mit einem Plus von fünf Prozent bei den durchschnittlichen Zimmerraten den Abstand zu den größeren Städten aufgeholt und lässt Hotels in mittleren und kleineren Städten weit hinter sich. Zu diesem Ergebnis kommt eine Analyse des Immobiliendienstleisters Colliers International.

Dass der Aufschwung bei den Flughafenhotels keine Eintagsfliege ist, wird auch in der Langfristbetrachtung seit 2004 deutlich: Flughafenhotels haben den Netto-Zimmerpreis von rund 63 auf rund 84 Euro steigern können und liegen damit nahezu gleichauf mit der Entwicklung in den größeren Städten. In der Segmentbetrachtung weisen Budget- und Economy-Häuser ungebrochen die höchsten Steigerungen hinsichtlich der Belegungsrate auf, absolut liegt hier das Budget-Segment an der Spitze.

Colliers International bleibt vor diesem Hintergrund bei der Empfehlung, bei Investitionsentscheidungen Budget- und Economy-Häuser in Städten ab etwa 500.000 Einwohnern zu präferieren. Gleichzeitig wird geraten, Investmentchancen in Flughafenhotels wahrzunehmen.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Hotelimmobilie, Flughafeneröffnung

Aktuell

Meistgelesen