| Destatis

Bauwirtschaft: Auftragsboom schwächt sich im Februar leicht ab

Bauwirtschaft: Ein höherer Februar-Umsatz wurde zuletzt im Jahr 2000 gemeldet
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Der Auftragseingang im Bauhauptgewerbe war im Februar 2016 um 1,5 Prozent niedriger als im Januar 2016. Das teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) mit. Mit 128,8 Punkten (2010 = 100) war der Februar damit nach dem Januar immer noch der zweitbeste Monat seit April 2002. Der Umsatz lag im Februar mit 3,9 Milliarden Euro um 12,3 Prozent höher als im Februar 2015.

Ein höherer Februar-Umsatz wurde zuletzt im Jahr 2000 gemeldet (4,4 Milliarden Euro). Für die ersten zwei Monate des Jahres 2016 ergab sich ein Anstieg um 5,9 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Click to tweet

In den ersten zwei Monaten 2016 stieg er um 13,6 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Bezogen auf die nominalen Ergebnisse lag der Wert des Auftragseingangs im Bauhauptgewerbe im Februar 2016 um 17,4 Prozent über dem Niveau des Vorjahresmonats. Im Vergleich zu den ersten zwei Monaten 2015 stiegen die Auftragseingänge in den ersten zwei Monaten 2016 nominal um 14,6 Prozent.

Auch im weniger schwankungsanfälligen Dreimonatsvergleich nahm das Volumen der saison-, arbeitstäglich- und preisbereinigten Auftragseingänge von Dezember 2015 bis Februar 2016 gegenüber September bis November 2015 um 10,5 Prozent zu.

Lesen Sie dazu auch:

Bauhauptgewerbe: Auftragseingang steigt im Januar minimal

Baugenehmigungen: Einfamilienhäuser verzeichnen größten Zuwachs

Nachfrage treibt Umsatz im Bauhauptgewerbe auf Rekordniveau - an Neubauten fehlt es weiterhin

2015: 8,4 Prozent mehr Baugenehmigungen für Wohnungen

Schlagworte zum Thema:  Bauwirtschaft, Auftrag

Aktuell

Meistgelesen