| Statistisches Bundesamt

Baupreise steigen im August um 1,6 Prozent

Der Neubau konventionell gefertigter Wohngebäude ist wiederholt teurer geworden
Bild: Haufe Online Redaktion

Die Baupreise in Deutschland steigen deutlich schneller als die Verbraucherpreise. Der Neubau konventionell gefertigter Wohngebäude ohne Fertighäuser kostete im August 1,6 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte.

Die Inflationsrate hatte im August bei 0,2 Prozent gelegen. Noch stärker stiegen die Preise für Instandhaltungsarbeiten an Wohngebäuden (ohne Schönheitsreparaturen), die auf Jahressicht um 2,2 Prozent anzogen.

Die Neubaupreise für Bürogebäude stiegen um 1,7 Prozent und für gewerbliche Betriebsgebäude um 1,6 Prozent.

Schlagworte zum Thema:  Baupreise

Aktuell

Meistgelesen