| Steria Mummert/F.A.Z.-Institut

Banken engagieren sich wieder stärker in der Immobilienfinanzierung

Die Banken reagieren auf die wachsende Nachfrage durch private Häuslebauer
Bild: MEV-Verlag, Germany

Die Banken in Deutschland und Österreich engagieren sich wieder stärker in der Immobilienfinanzierung. 56 Prozent der Kreditinstitute wollen in diesem Bereich in den kommenden drei Jahren investieren. Das zeigt eine Studie von Steria Mummert Consulting und dem F.A.Z.-Institut.

Ein Jahr zuvor lag dieser Wert noch bei 49 Prozent, wie die Studie "Branchenkompass 2012 Kreditinstitute" weiter zeigt. "Die Banken reagieren auf die wachsende Nachfrage durch private Häuslebauer", sagt Thomas Saalmüller, Banken-Experte bei Steria Mummert Consulting.

Dementsprechend wollen vor allem Kreditinstitute, die vornehmlich Privatkunden bedienen, von der wachsenden Nachfrage nach privatem Wohneigentum profitieren: 59 Prozent  dieser Gruppe wollen in ihre Immobilienfinanzierung investieren. Unter Banken mit Firmenkundenfokus sind es hingegen nur 37 Prozent.

Schlagworte zum Thema:  Immobilienfinanzierung

Aktuell

Meistgelesen