| Umfrage

47 Prozent der Deutschen rechnen mit Spekulationsblase

Viele Deutsche fürchten, dass die Blase platzt
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Knapp jeder zweite Bundesbürger rechnet infolge des deutschen Immobilienbooms mit dem Platzen einer Spekulationsblase. Das ist das Ergebnis einer Umfrage der Unternehmensberatung Coinor.

Befragt wurden 1.000 Verbraucher zur aktuellen Situation und ihren Wünschen bei der Immobilienfinanzierung. Im Zuge historisch niedriger Zinsen für Immobiliendarlehen ist die Zahl der Eigenheimbesitzer in Deutschland sprunghaft gestiegen. Allerdings läuft aus Kundensicht in der Geschäftsbeziehung mit den Banken nicht alles rund.

So haben 41 Prozent der Befragten den Eindruck, dass ihr Institut die Konditionen bei der Immobilienfinanzierung zu komplex beschreibt. Die Transparenz über Kosten und Risiken werde damit nur eingeschränkt gewährleistet. Dabei bewerten rund 70 Prozent der Befragten die Transparenz rund um das Immobiliendarlehen als entscheidendes Kriterium für die Auswahl ihrer kreditgebenden Bank. Nur 39 Prozent der Deutschen meinen, ihnen sei Transparenz nicht wichtig und sie vertrauten ihrer Bank.

Schlagworte zum Thema:  Finanzierung

Aktuell

Meistgelesen