| Logivest

200.000 Quadratmeter neue Logistikimmobilien im Januar

Neubauten der vergangenen sechs Monate
Bild: Logivest

Mit dem Start von vier Neubauprojekten kamen in Deutschland allein im Januar mehr als 200.000 Quadratmeter an Logistikflächen in die Bauphase. Das zeigt der monatlich herausgegebene Logistikimmobilien-Seismograph von Logivest.

Dabei setzte Erfurt mit einem Großprojekt ein deutliches Zeichen: Rund 175.000 Quadratmeter werden für einen Buchgroßhändler realisiert. Der Gebäudekomplex soll ab Januar 2014 seinen Testbetrieb aufnehmen. Damit hat Erfurt auf einen Schlag bereits mehr als das Doppelte des Neubauvolumens von 2012 entwickelt. Darüber hinaus hat Thüringens Landeshauptstadt dadurch mit der dynamischsten Logistikregion hinsichtlich des realisierten Neubauvolumens vom vergangenen Jahr, der Region Rhein-Main, gleichgezogen.

Die zweitgrößte Logistikimmobilie wurde im Januar in Nürnberg begonnen. Dort bündelt ein Logistikdienstleister auf einem 54.000 Quadratmeter großen Hafengelände die Funktionen zweier Standorte. Das rund 15.000 Quadratmeter große Gebäude setzt auf ökologische Verträglichkeit und nutzt Erdwärme für Heiz- und Kühlzwecke.

Weiden in der Oberpfalz ist der Standort des dritten Neubauprojekts vom Januar 2013. Ein Textilgroßhändler erweitert hier seine logistischen Kapazitäten durch einen dritten Bauabschnitt mit einer Gesamtfläche von 7.500 Quadratmetern. Erst 2012 wurde der zweite Bauabschnitt in Betrieb genommen.

Darüber hinaus begann ein Verlagsauslieferer mit dem Bau eines knapp 2.000 Quadratmeter großen Hochregallagers in Korb. Die Halle soll unterirdisch mit dem bestehenden Lager verbunden und bereits Ende 2013 fertiggestellt werden.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Projektentwicklung, Logistikimmobilie

Aktuell

Meistgelesen