| Transaktion

Mannheim: BMO kauft Stadtquartier-Entwicklung von Diringer & Scheidel

Mannheim Innenstadt: Im neuen Quartier ist auch ein Hotel geplant
Bild: Rudis-Fotoseite.de ⁄

BMO Real Estate Partners hat die Projektentwicklung "Stadtquartier Q 6 Q 7" in der Mannheimer Innenstadt im Rahmen eines Clubdeals für einen Immobilienfonds erworben. Neben Gewerbeflächen entstehen auch 85 Wohnungen. Die Fertigstellung ist für September geplant. Verkäufer und Projektentwickler ist die Diringer & Scheidel Unternehmensgruppe.

Das Gebäudeensemble verfügt über eine Gesamtfläche von  60.000 Quadratmetern auf einer Grundfläche von 16.000 Quadratmetern.

Davon sind 27.000 Quadratmeter für Einzelhandelsflächen und 12.000 Quadratmeter für Hotelflächen vorgesehen. Zu den Ankermietern gehören neben Primark, Superdry, Calvin Klein, Rewe und einem dm-Drogeriemarkt auch ein Radisson Blu Hotel mit 229 Zimmern.

Hinzu kommen Büros und Praxen, Gastronomie sowie 85 Wohnungen.

Die Kanzlei Jebens Mensching hat den Ankauf für BMO Real Estate Partners begleitet, die technische Beratung erfolgte durch die Reag GmbH. Für Diringer & Scheidel war die Wirtschaftskanzlei gsk Stockmann + Kollegen beratend tätig.

Lesen Sie auch:

Rhein-Neckar: Gefragte Wohnlagen am Wasser oder in Innenstadtnähe

BMO steigert Transaktionsvolumen am deutschen Markt um 40 Prozent

BMO und Universal-Investment investieren im "Luisen Park" in Potsdam

Schlagworte zum Thema:  Quartiersentwicklung, Projektentwicklung

Aktuell

Meistgelesen