04.05.2015 | Top-Thema Makler-Service

Gutachten ergänzt Maklerkompetenz

Kapitel
Das Standortgutachten kann für den Makler eine Hilfe bei der Vermarktung sein.
Bild: Haufe Online Redaktion

Durch eine Kooperation des Fachmagazins „Immobilienwirtschaft“ mit der V-Bank erhalten Makler Instrumente an die Hand, um bei potenziellen Käufern und Verkäufern objektive und seriöse Aussagen über die langfristige Preisentwicklung von Immobilienstandorten zu treffen.

Das individuelle Standortgutachten, erstellt vom Institut für Vermögensaufbau, können Sie abrufen unter https://immobilienwirtschaft.v-bank.com/. Es kostet 115 Euro.

 

Kräftig steigende Immobilienpreise in deutschen Großstädten sorgen immer wieder für Schlagzeilen in den Zeitungen. Dadurch entsteht bei Lesern der Eindruck, dass Eigentumswohnungen und Häuser immer mehr im Wert steigen. Was heute in vielen Lagen vielleicht (noch) richtig ist, wird spätestens 2030 nicht mehr gelten. Denn es gibt in Deutschland nicht „den einen“ Immobilienmarkt, sondern eine Vielzahl von Teilmärkten mit sehr heterogenen Preisprognosen.

Dabei kommt der demographischen Entwicklung eine zentrale Bedeutung zu. Natürlich spielen individuelle Merkmale, beispielsweise Bauart, Ausstattung und Lage innerhalb einer Stadt oder Region, eine Rolle für den Wert einer Immobilie. Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen jedoch, dass diese Faktoren die zukünftige Preisentwicklung weniger stark beeinflussen als der regionale Standort innerhalb Deutschlands. Deshalb sollte die Bewertung des regionalen Standorts im Zentrum stehen, wenn es um Analysen und langfristige Prognosen zur künftigen Wertentwicklung von Immobilienobjekten geht.

In einem wissenschaftlichen Ansatz ermittelt das Institut für Vermögensaufbau (IVA) die langfristigen Chancen und Risiken einer Wohnimmobilie unter Berücksichtigung preisbildender Faktoren wie demographischer Entwicklung, Bevölkerungsstruktur, Haushaltsentwicklung und -struktur sowie Arbeitsmarktentwicklung in der jeweiligen Region.

 

Mehr als ein Gimmick

Diese Standortgutachten sind für Immobilienmakler ein gut geeignetes Instrument, um bei potenziellen Käufern und Verkäufern objektive und seriöse Aussagen über die langfristige Preisentwicklung von Immobilien zu treffen.

Wenn beispielsweise ein Eigentümer daran denkt, sein Haus zu verkaufen, sich aber noch unschlüssig ist, ob er es sofort tun soll oder ob er noch einige Jahre wartet. Der Immobilienmakler weiß, dass das Haus in einer Region liegt, aus der immer mehr Bewohner wegziehen. Mit Hilfe des entsprechenden IVA-Standortgutachtens kann er dem Eigentümer schlüssig darlegen und ihn überzeugen, dass er mit einem erheblichen Wertverfall rechnen muss, wenn er mit dem Verkauf noch wartet, während er im Moment noch einen vernünftigen Preis erzielen kann.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Makler, Immobilienpreis, Standortentwicklung

Aktuell

Meistgelesen