29.09.2016 | Unternehmen

Der Projektentwickler Magna will 500 Millionen Euro in Bestandsimmobilien investieren

Hamburg: Im Stadtteil Othmarschen realisiert Magna ab Ende 2016 knapp 200 Wohnungen
Bild: Lisa Schwarz ⁄

Magna plant für das Geschäftsjahr 2015/16 Investitionen in Projektentwicklungen von insgesamt rund einer Milliarde Euro. Geprüft werden auch Ankäufe von Immobilien zur Bestandshaltung. In diesem Bereich will Magna in den kommenden zwölf Monaten mindestens 500 Millionen Euro anlegen. Für die Investments stehen dem Unternehmen nach eigenen Angaben Mittel von mehreren 100 Millionen Euro zur Verfügung.

Gegründet wurde Magna im Jahr 2015 von Jörn Reinecke und David Liebig in Hamburg. Darüber hinaus wurde eine Tochter in Österreich etabliert. Auch hier sind noch für 2016 Projekte geplant.

Im Hamburger Stadtteil Othmarschen realisiert Magna derzeit rund 120 Eigentumswohnungen und 65 geförderte Seniorenwohnungen. Der Baustart erfolgt Ende 2016. Der geplante Fertigstellungstermin ist für Herbst 2018 anvisiert. Die Seniorenwohnungen werden zunächst im Bestand gehalten.

Schlagworte zum Thema:  Immobilienunternehmen, Projektentwicklung, Investition, Eigenkapital, Immobilien

Aktuell

Meistgelesen