| Projekt

Luv-Center: Ikea und Bad Schwartau schließen Vergleich

Luv-Shoppingcenter in Lübeck-Dänischburg
Bild: Ikea

Bad Schwartau und der schwedische Möbelkonzern Ikea haben sich im Rechtsstreit um das Luv-Shoppingcenter in Lübeck-Dänischburg verglichen: Ikea wird im Einkaufszentrum Werbeflächen für die Stadt bereitstellen und das Stadtmarketing von Bad Schwartau subventionieren. Das teilte Bürgermeister Gerd Schuberth mit.

Bad Schwartau hatte gegen den Bebauungsplan geklagt, weil er nach Auffassung der Kläger zu viel Verkaufsfläche für innenstadtrelevante Sortimente vorsah. Die ostholsteinische Stadt sah dadurch ihren Handel in der Innenstadt gefährdet. Das im März 2014 eröffnete Luv-Center liegt nur wenige Kilometer vom Zentrum Bad Schwartaus entfernt.

Durch die Eröffnung seien auf dem Gelände unumkehrbare Fakten geschaffen worden, so dass man sich jetzt zu der außergerichtlichen Einigung entschlossen habe, sagte Schuberth. Ikea-Expansionschef Johannes Ferber sagte, das Unternehmen lege großen Wert auf gute Nachbarschaft und habe schon an vielen Standorten die Erfahrung gemacht, dass der innerstädtische Einzelhandel von Ikea profitiere.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Shopping-Center

Aktuell

Meistgelesen