05.07.2016 | Projekt

Marl: Metro kündigt Bau von bisher größtem Logistikstandort an

An den neuen Logistikstützpunkten für Metro Cash & Carry und Real in Marl sollen ab Herbst 2017 etwa 1.000 Mitarbeiter beschäftigt werden
Bild: Metro24

Die Metro Group plant in Marl nach eigenen Angaben den Bau ihres größten Logistikstandorts für die deutschen Großmärkte von Metro Cash & Carry und die Hypermärkte von Real. Mit einer Gesamtfläche von 220.000 Quadratmetern soll dies der bisher größte Handelslogistik-Park der Gruppe deutschlandweit werden.

Im Zuge der Neuorganisation sollen die Logistikleistungen anstatt von sieben bisherigen Standorten von zwei neuen, moderneren und größeren Logistikcentern sowie einem erweiterten Standort erbracht werden.

In den vergangenen Monaten hatte die Metro Group geeignete Grundstücke untersucht. Mitte März wurde bereits ein neuer Standort in Kirchheim an der Weinstraße präsentiert. Ein weiteres Lager existiert in Hamm, das ausgebaut werden soll.

An den neu geschaffenen Logistikstützpunkten für Metro Cash & Carry und Real in Marl sollen schrittweise ab Herbst 2017 etwa 1.000 Mitarbeiter beschäftigt werden. Allen Mitarbeitern aus den bestehenden Logistikstandorten in Essen, Kamen, Unna sowie Frechen werden dort nach Angaben des Unternehmens Arbeitsplätze angeboten.

Lesen Sie auch:

Baden-Baden: "Shopping Cité" darf modernisiert werden

Studie: Fachmarktzentren lösen Shopping-Center ab

Union Investment veräußert Gewerbepark-Portfolio an Aurelis

Schlagworte zum Thema:  Logistikimmobilie, Projektentwicklung

Aktuell

Meistgelesen