11.03.2016 | Projekt

Kondor Wessels baut 310 Wohnungen in Offenbach

Das Gelände der Seifenfabrik liegt in der Innenstadt von Offenbach.
Bild: Dr. Klaus-Uwe Gerhardt ⁄

Kondor Wessels beginnt mit dem Bau des Wohnbauprojekts „Kappus-Höfe“ in Offenbach. Es entstehen zwölf Mehrfamilienhäuser mit 310 Wohnungen. Die Investitionskosten liegen bei rund 80 Millionen Euro. Die Fertigstellung ist für 2020 geplant. Verkäufer des Grundstücks ist der Seifenfabrikant Kappus GmbH & Co. KG, der in Offenbach einen neuen Standort eröffnen wird. 

Das Gelände der Seifenfabrik ist mitten in der Stadt. Die insgesamt 310 Wohnungen der „Kappus-Höfe“ werden zu 50 Prozent als Miet- und zu 50 Prozent als Eigentumswohnungen konzipiert.

Das Erstellen eines Vorhaben- und Erschließungsplans und das Erlangen der B-Plan-Reife sollen bis spätestens zum vierten Quartal 2016 erfolgen. Mit einer Bruttogeschossfläche von rund 33.000 Quadratmetern handelt es sich um eines der größten aktuellen städtebaulichen Neubauprojekte in Offenbach.

Die Entwürfe stammen vom Büro Hilmer Sattler Architekten.

Lesen Sie auch:

Kondor Wessels plant neues Stadtquartier in Berlin

WGP trennt sich von Bauland in Pirna-Sonnenstein

Howoge kauft Neubauprojekte mit rund 300 Wohnungen in Berlin-Lichtenberg

Schlagworte zum Thema:  Projektentwicklung, Wohnung

Aktuell

Meistgelesen